Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Burli (Radioaktiv-Mix)

Herr Anton hat ein Häuschen
mit einem Gartenzwerg
und davor,
da steht ein Kernkraftwerk.

Da gab es eines Tages
eine kleine Havarie:
Die Tomaten
woarn so groß wie nie.
(Und a da Sellerie!)

Und seine Frau die Resi,
die nix versteht vom Cäsi-
um und vom Plutonium,
die haut's vor Glück mit samt dem Toni um.

Wie dem auch sei,
ois geht vorbei,
die Zeit heilt alle Wunden
und im Mai, da ward ein Sohn entbunden.

Als er das Licht der Welt erblickt
der Anton Junior,
kommt er allen
sehr verdächtig vor.
(Sehr verdächtig vor!)

Bedenklich find der Oberarzt,
daß er net schreit und a net pforzt.
Die Hebamm sogt: „Ans waaß i g'wieß:
Daß der Bua was ganz was b'sondres is!“

Burli, Burli, Burli.
Mein Gott, is unsa Burli siaß.
Der Burli hot links und rechts drei Uhrli,
am Kopf hot er a Schwammerl,
fünf Zechn auf die Fiaß,
Mein Gott, is unsa Burli siaß.
Mein Gott, is er net siaß.

Es geht die Zeit, der Burli nicht,
er sitzt nur still am Schammerl
mit seim Wasserkopf
und spuit si mit seim Schwammerl.

Am Abend nimmt die Frau Mama
ihr'n Remutantenwastl
und stellt ihn beim Bett
durt auf des Kastl.

Das Geld wird immer knapper,
doch es frohlockt der Papa,
weil er den halben Strom nur zahlt
seit der Bub als Nachttischlamperl strahlt!

Liebe Kinder, gebt gut acht,
jetzt wird Energie gemacht!
Das Atom, das ist ein Hund,
winzig klein und kugelrund
und wenn man spaltet seinen Kern,
dann könn' ma alle Radio hör'n!

Radio, Radio, ...

So ein kleines Tschernobyl,
ist für uns ein Kinderspiel.
Kommt vom Osten her die Wolke,
strahlt die Kuh mitsamt der Molke,
der Salat und auch die Möhr'n,
doch alle könn' ma Radio hör'n!

Radio, Radio, ...

Der Experte jubiliert,
wenn der Reaktor explodiert,
denn der Brennstab frisst sich munter,
durch die Erd' nach China runter
und dann könn' ma durch die Röhr'n
alle Radio Peking hör'n!

Ladio, Ladio, ...

Burli, Burli, Burli.
Mein Gott, is unsa Burli siaß.
Der Burli hot links und rechts drei Uhrli,
An jeda Hand zehn Finga,
und Hände hat er vier.
Keiner spielt so schnell Klavier.

Heute zählt der Burli
dreißig Lenze oder mehr,
eine Frau zu finden,
das ist schwer.

Doch des Nachbars Tochter,
die Amalia,
ja die gleicht dem Burli
fast auf's Haar.
(Das ziemlich schütter war!)

Auch sie hat einiges zuviel
als Andenken von Tschernobyl.
Und auf geht es zum Traualtar,
meiner Seel, ein schönes Paar!

Burli, Burli, Burli.
Mein Gott, is unsa Burli siaß.
Der Burli hot ganz rote Uhrli,
Und mehr noch als die Eltern
freut sich die Amalia,
weil ihr Burli, der hat:
Zwa, drei, ans, zwa drei vier...

Burli, Burli, Burli.
Mein Gott, is unsa Burli siaß.

Credits

Text: Thomas Spitzer
Musik: Thomas Spitzer, Nino Holm, Eik Breit, Klaus Eberhartinger, Günther Schönberger
Sänger: Klaus Eberhartinger
Produzent: Peter Müller

Grundlage

Dieses Lied ist eine Variante von „Burli“, erschienen auf „Liebe, Tod und Teufel“ (anderer Text und andere Produktion).

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: