Notizen über die allgemeine Verunsicherung
Total verunsichert - Der EAV-Podcast

EAV-Podcast #32: Lichtanmacher und Tonangeber

In der neuesten Folge #32 des EAV-Podcasts machen wir wieder einmal eine „Sendung mit der Maus“-Erklärbär-Folge und erklären Hintergründe und Technik aus dem EAV-Umfeld. Diesmal ist Daniel zu Gast und klärt uns auf, wie das Licht auf die Bühne der EAV kommt, was man tun muss, damit die Musik bei uns im Publikum zu hören ist und erläutert, wer an dem Gelingen eines EAV-Konzerts beteiligt ist und was alles hinter den Kulissen gemacht werden muss, damit wir live unseren Spaß mit der Verunsicherung haben. Daniel kennt sich in der Materie aus und hat hinter den Kulissen in diversen Clubs und Bands gearbeitet. Daniel macht außerdem selbst Musik mit seiner Band Low, die mit ihrem Berliner Industrial Punk-Rock und vielen Gitarren für amtliche Musikbeschallung sorgen. verUNsicherung proudly presents: Ihr zweiter Song „Restless“ hat in dieser Podcast-Folge Premiere!

Neben der Einführung in Licht-, Ton- und Bühnentechnik schwärmt Daniel von den Gitarren, die bei der EAV gespielt werden. Außerdem besprechen wir viele schöne Programmdetails fast aller EAV-Tourneen. Wer schon immer wissen wollte, wie der Springbrunnen der Neppomuk-Tour funktionierte oder wie man den Aufwand, den die EAV auf der Bühne trieb, mit heutigen Verhältnissen vergleichen kann, der ist in dieser Podcast-Folge richtig.

Folge #32 - Lichtanmacher und Tonangeber

22.08.2014 [Forum]

Rudi Dolezals „Austropop-Legenden“: Neue TV-Dokumentation über die EAV

Drei neue TV-Termine bieten einen Blick in die Vergangenheit, der sich lohnen könnte: In der großen Dokumentationsreihe über Austropop-Legenden von Rudi Dolezal wird nach Austria 3, Ludwig Hirsch, Georg Danzer und Rainhard Fendrich nun auch die EAV vorgestellt (ServusTV, 04.09.2014, 20:15 Uhr). Vor einem Jahr sind dazu ausführliche Interviews mit vielen Mitgliedern der klassischen Besetzung der EAV wie Thomas Spitzer, Klaus Eberhartinger, Eik Breit, Günther Schönberger und Nino Holm geführt worden. Dabei wurde intensiv recherchiert und versucht, rares Material aufzufinden. Thomas Spitzer freute sich über die gut vorbereiteten Fragen in dem fast vier Stunden langen Gespräch mit Rudi Dolezal. Es wird sicherlich eine Dokumentation, die man sich als EAV-Freund anschauen sollte. Rudi Dolezal ist ein Kenner und Freund der EAV und hat mit seiner Produktionsfirma „DoRo“ u.a. die Musikvideos zu „Ding Dong“ oder „Samurai“ gedreht sowie die Konzertmitschnitte zur Neppomuk-Tour, Kunst-Tour und „100 Jahre EAV“ produziert. Ebenso Pflichtprogramm aus EAV-Sicht ist die weitere neue Folge der Reihe über Wilfried Scheutz, dem ersten Sänger der EAV. Auch in dieser Folge kommt Thomas Spitzer zu Wort (ServusTV, 25.09.2014, 20:15 Uhr).

Außerdem interessant: In einem Porträt der Stadt Graz („Mein Graz“, ORF2, 22:45 Uhr) wurden die beiden Freunde Thomas Spitzer und Gert Steinbäcker zu ihren Erlebnissen in der Stadt Graz interviewt. Die Interviews sind in diesem Jahr entstanden.

17.08.2014 [Forum]

Werwolf-Tour: Alle Termine! Attacke!

Wie berichtet ist die EAV ab Februar 2015 wieder auf Tour mit der neuen „Werwolf-Tour“. Alle derzeit 19 Termine ab Februar 2015 findet ihr nun in in der Übersicht der aktuellen Konzerttermine. Mit dabei sind auch zwei Termine in der Schweiz. Jetzt seid Ihr am Zug: 1. Tickets kaufen. 2. Vorfreude auskosten und im EAV-Fan-Forum die heißesten News diskutieren. 3. Spaß haben mit Monstern und Werwölfen und diesen Wahnsinnigen aus Österreich. Liebe Österreicher, keine Sorge, die Verunsicherung wird auch Euch heimsuchen. Wenn Termine in Österreich feststehen, dann erfahrt Ihr es natürlich sofort. Alles Tanz auf dem Monsterball!

09.08.2014 [Forum]

Neue EAV-Tour ab Februar 2015: Werwolf-Tour - Monsterball ist überall

Nach der wohlverdienten einjährigen Bühnenpause geht die EAV ab Februar 2015 wieder auf Tour mit derzeit ca. 20 Terminen in würdigen, tollen Locations. Titel der Tour lautet: „Werwolf-Tour“, Untertitel: „Monsterball ist überall“. Der Titel der Tour passt zu dem derzeitigen Arbeitstitel des neuen EAV-Albums, der genaue Wortlaut des Albumtitels ist aber noch nicht 100%ig festgelegt, wird aber natürlich hier an dieser Stelle schalmeiend verkündet, wenn er feststeht und wenn es etwas konkretes zu einer möglichen Veröffentlichung eines neuen EAV-Albums gibt. Für die neue Tour hat Thomas Spitzer bereits erste (noch nicht endgültige) Entwürfe für ein Tourplakat gemacht, die ich hier veröffentlichen darf:

Der bisherige Arbeitstitel „Pfeif drauf“ des neuen EAV-Albums ist somit den Werwölfen und Monstern gewichen. verUNsicherung.de berichtete bereits im Jahr 2012 über die Entwicklung des neuen EAV-Materials mit Veröffentlichung des ersten Arbeitstitels und der Entstehungsgeschichte der neuen Songs. Der Titel „Pfeif drauf“ war für Thomas Spitzer ein Statement, das als Überschrift für die Entstehung der neuen Songs gut passte, sein Vorhaben „Ich mache erstmal das, was mir Spaß macht“ griffig zusammenfasste und eine gute Vorlage für einen sloganhaften, politisch-spritzigen Stakkato-Song bot. Doch für ein Bühnenprogramm und eine grafische Umsetzung in Form von Zeichnungen gab der Titel zu wenig her. Was für ein Glück, dass plötzlich Monster und Werwölfe in Thomas Spitzers Skizzenbuch auftauchten. Und schon rotierten in den Ganglien des EAV-Masterminds unzählige Assoziationen sowie fantasiereiche und historische Figuren für ein Bühnenprogramm. In den zum neuen Arbeitstitel passenden Song „Werwolf-Attacke“ in einer frühen sehr dunklen Version, der nun als neuer gewaltiger und in das Konzept einführender Opener geplant ist, durften Mitglieder des EAV-Fan-Forums übrigens bereits als Demo reinhören. Details zu den Ereignissen der letzten Monate folgen. Bis dahin gebe ich Euch als Hausaufgabe mit: Freut Euch auf das, was da kommen wird!

04.08.2014 [Forum]

Possierliche Tiere

Pfeif hier, pfeif da, pfeif drauf: Huhu, seit einigen Wochen erscheinen in den Skizzenbüchern von EAV-Mastermind Thomas Spitzer lauter kleine Monster und Werwölfe. Dieses possierliche Kerlchen wurde mir von Thomas Spitzer zugespielt. Ratet doch mal, was das bedeuten könnte!

02.08.2014

EAV-Podcast #31: Let's Stop the Pop!

In der neuesten Folge #31 des EAV-Podcasts haben sich Florian (bereits dabei in den Folgen #4 und #27), Wolfgang Hofer und ich uns wieder einmal zusammengefunden, um ein EAV-Album vorzustellen. Was als harmonisches Kamingespräch zwischen EAV-Experten geplant war, stellte sich als kontroverse Debatte heraus, bei der wir uns selten einig waren. Ganz so überraschend ist es allerdings nicht, denn wir haben uns mit dem Best-of-Remix-Album „Let's Hop“ aus dem Jahr 2000 eines der umstrittenen EAV-Alben als Thema herausgesucht. War das Album ein gelungenes Projekt, um EAV-Songs mit neuen Texten und einem modernen musikalischen Gewand eine neue Facette zu geben oder ist die EAV mit dem Album an einem Tiefpunkt angelangt? Diese und viele weitere Fragen diskutieren wir in dieser Folge. Im Vorfeld zu dieser Folge habe ich Thomas Spitzer einige Fragen zu dem Album gestellt. Die Antworten werden in dieser Folge zitiert. Dabei kommen einige bisher unbekannte Aspekte an das Tageslicht. Ihr erfahrt, aus welchem Grund die EAV ein Remixalbum gemacht hat, was Rainhard Fendrich mit „Märchenprinz 2000“ zu tun hat und wie der Kontakt zu den vielen jungen Produzenten des Albums entstand. Außerdem dabei: Die peinliche Punktevergabe, die potente Wirkung von Viagra, die permanente Räp-Zepp-Zitiererei und das proletenhafte Piratenschiff meets Aprés-Ski-Hütte. I could die for that podcast!

Folge #31 - Let's Stop the Pop!

22.06.2014 [Forum]

Bericht: Eik Breit in München mit „Jenseitig von Eden“

Wie bereits angekündigt: Eik Breit, EAV-Gründungsmitglied, und seine Partnerin Ursula Bruck waren am 14.06.2014 mit ihrem Programm „Jenseitig von Eden“ im Münchner Schlachthof. Dazu habe ich nun einen Bericht geschrieben, garniert mit vielen Fotos.

Bericht von „Jenseitig von Eden“ im Münchner Schlachthof

19.06.2014 [Forum]

Website-Update: Neues FC-Tschörmanie-Club-Magazin im Archiv (Nr. 2)

Neu im Fanzine-Archiv: Ausgabe Nr. 2 des FC-Tschörmanie-Club-Magazins aus dem Jahr 1989. Diesmal mit vielen Eindrücken von der TV-Sendung „Eins ist Trumpf“ (ARD), die Klaus Eberhartinger im Jahr 1989 live von der Internationalen Funkausstellung zusammen mit Jürgen von der Lippe und Sigi Harreis moderierte.

24.05.2014

Website-Update: Google+ & Facebook

verUNsicherung.de ist seit 2010 auf Twitter vertreten. Nun als Experiment auch auf Facebook und Google+. Garantiert humorlos. Tolle Diskussionen und Liebe finden nach wie vor im EAV-Fan-Forum statt. Beste Methode um immer aktuell zu sein ist der Atom-/RSS-Feed.

19.11.2013

[Ältere Nachrichten im Nachrichten-Archiv]

„In diesem Haus bin ich der Hausprophet.“

Dies ist keine EAV-Fansite.

[Impressum] Diese private Website ist online seit 1997.