Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Ping Pong (Üben-Version)

Ping Pong — out!
Ping Pong — schon wieder out!
Ping Pong — out!
Ping Pong — da schämt sich meine Braut!

(Match- und Quetschball)

Ping Pong, Ping Pong.
Wo ist er jetzt?
Ping Pong, Ping Pong.

Ich wäre gern Profi,
wenn ich Talent hätt'.
Kohle kriegen statt Beton
in Graz so wie in Wimbledon.

(Üben, üben)

Ping Pong, Ping Pong.
Was macht er dort?
Ping Pong, Ping Pong.

Ich wäre gern Profi,
wenn ich Talent hätt'.
Doch seh ein As i von Agassi
dann erblass' i und schon pass i.

(Spielen, spielen)

Ping Pong, Ping Pong.
Da staunen alle Cracks!
Ping Pong, Ping Pong.

Ich wäre gern Profi,
wenn ich Talent hätt'.
Ein Sportler kauft sich keinen Strick
im Ernstfall führt ein Trick zum Sieg!

Satz und Sieg und

Ping Pong, Ping Pong.
Wenn net Nummer zwa!
Ping Pong, Ping Pong.

Ping!
Sei kein Talent!
Pong!
Den keiner kennt!

Dann kommt das Finanzamt
und nimmt Dir das ganze Geld.
Ich wäre gern Profi,
wenn ich Talent hätt'.
Drum schau im Fernsehen ihnen zu
und lass den kleinen Ball in Ruh!

Ping Pong

Credits

Text: Thomas Spitzer
Musik: Thomas Spitzer, Nino Holm, Eik Breit, Klaus Eberhartinger, Günther Schönberger
Sänger: Klaus Eberhartinger
Produzent: David Bronner, Thomas Spitzer, Klaus Eberhartinger

Grundlage

Dieses Lied ist eine Variante von „Ding Dong“, erschienen auf „Neppomuk's Rache“ (anderer Text und andere Produktion).

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: