Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Küss die Hand, EAV

Didldum, didldei, didldum...

Didldum, didldei,
war da nicht ein Reim dabei?
Schallali, schallala,
halt! Jetzt ist er wieder da.
Fummel, fummel, gille, gille,
vor allem für Debile.

Küss die Hand schöne Frau,
ihre Augen sind so blau,
tirili, tirilo, tirila!
Küss die Hand schöne Frau,
wenn ich in ihre Augen schau,
dann bin ich dem siebten Himmel nah.

Dideldei, dideldum,
die Gitarre macht schrummschrumm.
Fudel, fudel und solier
ohne Noten und Papier.
Es gilt hüben, sowie drüben,
einen Grundsatz, der heisst Üben.

Dideldum, dideldei,
das Ganze ist noch nicht vorbei.
Schallali, schallala,
denn da ist noch einer da.
Ich vergaß, oh pardon,
den Mann am Saxophon!

Küss die Hand schöne Frau,
ihre Augen sind so blau,
tirili, tirilo, tirila!
Küss die Hand schöne Frau,
wenn ich in ihre Augen schau,
dann bin ich dem siebten Himmel nah.

Tirili, tirila,
hört man gern von fern bis nah.
Tirili, tirilo,
macht alle Menschen froh.
Ob beim Doktor oder Prolo —
und jetzt das Schlagzeugsolo!

Küss die Hand schöne Frau,
Küss die Hand schöne Frau,
Küss die Hand, küss die Hand, schöne Frau,
ihre Augen sind so blau,
Küss die Hand schöne Frau,
ihre Augen sind so blau,
tirili, tirolo, tirla.

Küss die Hand schöne Frau,
ihre Augen sind so blau,
tirili, tirolo, tirla.
Küss die Hand schöne Frau,
wenn ich in ihre Augen schau,
dann bin ich dem siebten Himmel nah.

I could die for that music!

Credits

Text: Thomas Spitzer
Musik: Thomas Spitzer, Nino Holm, Eik Breit, Klaus Eberhartinger, Günther Schönberger
Sänger: Klaus Eberhartinger
Produzent: Kurt Keinrath, Thomas Spitzer

Grundlage

Dieses Lied ist eine Variante von „Küss die Hand schöne Frau“, erschienen auf „Liebe, Tod und Teufel“ (anderer Text und andere Produktion).

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: