Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Disco Queen

One, two, one, two, three, four.

Es ist wieder Wochenende
und es kommt die große Wende.
Uschi klappt den Beauty auf,
legt sich dick die Schminke drauf.

Und zur Disko geht's im Laufschritt,
es ist Zeit für Uschis Auftritt.
Alle Ampeln stehn auf grün.
Uschi ist jetzt Königin.

Disco, Disco Queen!
Disco, Disco Queen!
Disco, Disco Queen!
Disco, Disco Queen!

Du zeigst dieser Durchhängszene
deine strahlend weißen Zähne.
Vorsichtig am Glas zu nippen,
schont das Glanzlicht deiner Lippen.

Disco Queen, Boogie-Machine,
sag worin liegt da der Sinn?
Und vor lauter Marionetten
wird die Show hier vorgeführt,
als hätt' keiner eine Meinung,
es sind alle programmiert.

Nur um auch dabei zu sein,
kaufst Du Dich in die Clique ein,
mit dem geil sterilen Lächeln,
wonach die Disco Dillos hecheln.

Und die Kälte der Gefühle
wird nur mühsam aufgewärmt
durch den neuen Disco-Disco,
der da aus den Boxen lärmt.

Disco Queen, Boogie-Machine,
sag worin liegt da der Sinn?
Und vor lauter Marionetten
wird die Show hier vorgeführt,
als hätt' keiner eine Meinung,
es sind alle programmiert.

(Schlagzeugsolo)

Wer betritt den Lähmungssilo?
Schau, schau, der Disco Dillo!
Und Du merkst es auf der Stelle:
Ihr seid auf der gleichen Welle.

Uschis Märchen geht zu Ende,
reicht Euch Eure kalten Hände.
Und bei hunderttausend Watt
findet Eure Hochzeit statt.

Credits

Text: Thomas Spitzer
Musik: Thomas Spitzer, Nino Holm, Wilfried Scheutz
Sänger: Wilfried Scheutz
Produzent: Wilfried Scheutz

Rezension

Die EAV überrascht mit einer Mischung aus Kraftwerk und Rammstein Was wahrscheinlich (hoffentlich!) satirisch gemeint war, ist aber leider zu extrem schlecht geraten.

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: