Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Ding Dong (Otto-Version)

Ding Dong - hollarähidi!
Ding Dong - ah!
Ding Dong - hollarähidi!
Ding Dong - aha! oho!

Hinter den sieben Deichen,
wo Nordseefrösche laichen,
liegt märchenhaft entspannt
ein flunderflaches Land.

Das Wasser hat dort Kanten
sowie einen Scherzgiganten,
der kein Zwerchfell schont
und in einem Leuchtturm wohnt.

Ding Dong, Ding Dong,
wer ist der Friesenjung?
Erst kommen zehn Kalauer
und dann ein kurzer Song.

Ding Dong, Ding Dong,
kennt Ihr den Friesenjung?
Wenn nicht, gibt's auf die Mütze
oder eine auf den Gong!

Macht Eure Tür auf
und lasst ihn rein.
Denn wo er ist,
dort ist gut sein.

Macht Eure Tür auf
und fallet auf die Knie.
Es kann nur einen geben:
unser aller Ottili!

Es begann in Emden.
In Hemden, die befremden,
sprang er wie Rumpelstilz
nach einem Zauberpilz.

Doch heut versetzen Zwerge
im Kino Kohleberge
jeder Film geriet zum Hit
inklusive Faultier Sid!

Ding Dong, Ding Dong,
wer steht dort vor der Tür?
Vielleicht ist es Schneewittchen
mit zierlicher Figür?

Ding Dong, Ding Dong,
es ist ein Friesenjung.
Seine Hosen, die sind weiter,
als jedes Segel in Hongkong.

Macht Eure Tür auf,
die Tor macht weit!
Den wahren Helden
schlägt keine Zeit.

Seit 50 Jahren steckt
die Bühne er in Brand.
Ich sag nur eins:
Küss den Rüssel, Ottifant!

Mach Dir ein Bier auf
und greif zum Korn.
Nur wer sich tot lacht,
wird neu gebor'n.

Mach Dir ein Bier auf,
doch schütte Dich nicht zu.
Denn sonst geht's Dir
wie dem kleinen Känguru.

Hollarähidi!

Bemerkungen

Dieses Lied wurde am 28.11.2015 im SF1 in der TV-Sendung „Otto - geboren um zu blödeln“ anlässlich des 50-jährigen Bühnenjubiläums von Otto Waalkes gespielt. In der Sendung performten Klaus Eberhartinger, Thomas Spitzer, Kurt Keinrath, Alvis Reid und Aaron Thier zu einem Playback, das das ZDF produzierte. Die EAV spielte nur den Song, sonst kam sie nicht zu Wort. Mehr zu der Entstehungsgeschichte des Songs inklusive einer Otto-Karikatur von Thomas Spitzer in einem Bericht auf verUNsicherung.de.

Grundlage

Dieses Lied ist eine Variante von „Ding Dong“, erschienen auf „Neppomuk's Rache“ (anderer Text und andere Produktion).

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: