Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Highdelbeer'n

Highdelbeeren!
Ich ess' ab heute nur noch heiße Heidelbeer'n!
In meinem Kopf da kann ich sie schon läuten hör'n!
Sie sind so frei wie Deine grünen Augenstern'!
Sie mögen auch die Kasperl nicht mit den Gebärd'n.
Du weißt nicht, was ich mein'? Das hör ich gar nicht gern!
Halleluja, Highdelbeeren!
Oh, das tut mir leid, ich wollt Sie nicht belehr'n!

Ja wie denn, was denn?
Wer glaub'n Sie, dass Sie san?
Ja wie denn, was denn?
Wo sammer denn daham?
Ja wie denn, was denn?
Der Volksmund spricht:
Wer einmal highdelt,
dem traue nicht!

Highdelbeeren!
Ich ess' ab heute nur noch heiße Heidelbeer'n!
In meinem Kopf da kann ich sie schon läuten hör'n!
Sie sind so frei wie Deine grünen Augenstern'!
Sie mögen auch die Kasperl nicht mit den Gebärd'n.
Du weißt nicht, was ich mein'? Das hör ich gar nicht gern!
Halleluja, Highdelbeeren!
Oh, das tut mir leid, ich wollt Sie nicht belehr'n!

Ja wie denn, was denn?
Wer glaub'n Sie, dass Sie san?
Ja wie denn, was denn?
Wo sammer denn daham?
Ja wie denn, was denn?
Der Volksmund spricht:
Wer einmal highdelt,
dem traue nicht!

Ja wie denn, was denn?
Wer glaub'n Sie, dass Sie san?
Ja wie denn, was denn?
Wo sammer denn daham?
Ja wie denn, was denn?
Der Volksmund spricht:
Wer einmal highdelt,
dem traue nicht!

Tanzmusik!

Credits

Text: Thomas Spitzer, Wilfried Scheutz
Musik: Axel Klopprogge, Kohn
Sänger: Wilfried Scheutz
Produzent: Franz Christian Schwarz

Bemerkungen

In dieser schwungvollen Live-Version singt Wilfried nur die zweite Strophe des Original.

Grundlage

Dieses Lied ist eine Variante von „Highdelbeeren“, erschienen auf „Ganz normal“ (anderer Text und andere Produktion).

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: