Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Einsamkeit

Gangster der Liebe
sterben tausend Tode
Gangster der Liebe
Gangster der Liebe
sind nicht mehr in Mode
Gangster der Liebe

Kneipeninsel
vier Uhr in der Früh
Sperrstund-Gewinsel
Rien ne va plus
Zu viel Bourbon
mir ist zum Sterben

I feel so blue
von Kopf bis Schuh
eingestellt auf Mädel
keines da - überhaupt nicht edel!

Einsamkeit...

Die Tür geht auf
alle Köpfe nach rechts
Hoffnungsschimmer (Ah!)
weiblichen Geschlechts
Femme fatal, mit einem Mal
Erregung im Lokal

Ei, verflucht!
Sowas von verrucht!
Kommt auf mich zu,
sagt: „Du,
bist Du schon gebucht?“

Zweisamkeit...

Dann in ihren Armen
irgendein Hotel.
Sie kennt kein Erbarmen.
„Liebe kriminell!“
Ich schau Dir in die Augen, Kleines! Schön!
Let's play it again!

Da macht es: Bumm!
Mein Whiskey-Glas fällt um!
„Hier wird aufgeräumt!“,
spricht der Kellner, alles nur geträumt!

Einsamkeit...

Credits

Text: Thomas Spitzer
Musik: Thomas Spitzer, Nino Holm, Eik Breit, Klaus Eberhartinger, Günther Schönberger
Sänger: Klaus Eberhartinger
Produzent: Peter Müller

Rezension

Die Melancholie wird durch den Text wunderbar gebrochen.

Zwar eines der unbekannteren Lieder aus der „Geld oder Leben“, aber trotzdem cool: Note 2

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: