Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Der Zug

Neue Liebe, heiß und wild,
wehe, wer mit dem Feuer spielt.
Sieht nicht die Gefahr,
brennt sofort mit Herz und Haar.

Neue Liebe, ein Exzess,
der wie ein Orientexpress
schnell vorüberzieht,
wenn man die Signale übersieht.

Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.
Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.
Alles ist noch nicht genug!

Doch bereits nach einem Jahr
sind wird uns nur mehr halb so nah.
Uns wird langsam klar:
es wird nie mehr wie es war.

Immer Teil, allein zu zweit,
gemeinsam in die Einsamkeit.
Immer weiter fährt der Zug,
vielleicht nicht weit genug.

Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.
Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.
Vielleicht nicht weit genug!

Unser Zug ist weggefahren,
weil wir blinde Passagiere war'n.
Ich nehme einen ander'n Zug,
dieser fuhr nicht weit genug.

Lichter locken überall
und mir geht's gut mit einem Mal.
Ich wünsch Dir: „Mach's gut!“
Siehst Du das Signal?

Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.
Dein Zug, mein Zug, der Zug.
Immer weiter fährt der Zug.

Immer weiter fährt der Zug.
Alles ist noch nicht genug!
Immer weiter fährt der Zug.
Immer weiter, immer weiter fährt der Zug.

Credits

Text: Thomas Spitzer, Wilfried Scheutz
Musik: Ken Taylor
Sänger: Wilfried Scheutz
Produzent: Wilfried Scheutz

Publikationen

Diese Produktion ist auf folgenden Publikationen erschienen: