Notizen über die allgemeine Verunsicherung

Podcast - Folge #16: Sepp Tumba!

Weiter geht es in der beliebten Reihe „Interessante Informationen aus erster Hand, die die einen nicht interessiert und die anderen nicht glauben“. Kann denn so eine schäbige private Website eines vorlauten ahnungslosen Möchtegernschreiberlings überhaupt eine zuverlässige Quelle sein? Er ist ja nicht mal bei Facebook! Glaubt, was ihr wollt: In Folge #16 sprechen Wolfgang Hofer und ich über den aktuellen Fortschritt bei den Arbeiten an neuem EAV-Material. Die Kurzversion: Es wird seit Monaten von Thomas Spitzer an neuem Material im Studio gearbeitet. Es gibt zwar schon viele Demos und Ideen, aber es ist noch nichts soweit gediehen, dass man schon konkrete Aussagen machen kann. Dennoch geben wir ein paar Hinweise, was so auf uns zukommen könnte und was die derzeitigen Planungen sind. Ob es so kommen wird oder gar nicht oder ganz anders, kann niemand, nicht einmal Thomas Spitzer sagen. Aber die Botschaft von Thomas Spitzer lautet: Es wird mit Hochdruck an neuem EAV-Material gearbeitet (siehe auch der Originalton von Thomas Spitzer im Intro dieser Folge). Und wenn Du kein Retro-Fetischist bist, der sich für neues Material nicht interessiert, dann dürfte es doch eine gute Nachricht sein, oder?

Ansonsten sprechen wir in dieser Folge über den im Mai verstorbenen ehemaligen EAV-Keyboarder Andy Töfferl und das EAV-Album „Watumba!“ aus dem Jahr 1991. Es ist ein durchaus kontrovers diskutiertes Album, das einige Klassiker enthält, aber in der Gesamtbetrachtung etwas unausgegoren wirkt. Thomas Spitzer hat uns auch einige interessante Details zum Album verraten. Zum Beispiel: Warum ist auf dem Cover eine Neppomukine? Warum kam so kurz nach „Neppomuk's Rache“ und der dazugehörigen Tour schon wieder ein Studioalbum?

Folge #16 - Sepp Tumba!

17.08.2012 [Forum]